Sintern von technischen Keramiken (Braunlinge)

Töpferofen werden schon mindestens seit dem 4. Jahrtausend vor Christus eingesetzt. Seitdem haben sich Brenn- und Sinteröfen aufgrund steigender Produktanforderungen weiterentwickelt. Das Prinzip des Sinterns blieb erhalten. Durch die Temperaturbehandlung beim Sintern wird aus einem fein- oder grobkörnigen Braunling ein festes Werkstück.

Prozessführung entscheidend

Das Sintererzeugnis erhält erst durch die Wärmebehandlung seine endgültigen Eigenschaften. Unter Vakuum oder Prozessgase und definierte Temperaturbereiche können Eigenschaften wie Härte, Festigkeit oder Temperaturleitfähigkeit, die für die jeweilige Technische Keramik erforderlich sind, beeinflusst werden.

Sinterofen für Ihren Prozess

Die Sinteröfen der Fa. IBT.Thermoprozesstechnik decken diese Sinterprozesse mit einer hohen Flexibilität ab. Gern prüfen wir, ob Sie mit unseren Sinteröfen auch den Entbinderprozess durchführen können.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: