Infrarotsysteme zum Tempern von FVK (Faserverstärkte Kunststoffe)

Der Trend zu Leichtbauwerkstoffen in allen gängigen Industriezweigen birgt ein riesiges Potential für Infrarot-Anwendungen. Die Produktion von duroplastischen Werkstoffen erfolgt unter spezifischer Wärmezufuhr, um Aushärteprozesse zu aktivieren oder zu beschleunigen.

Bisherige Kleinstserien von CFK Bauteilen werden durch mittlere Serien abgelöst. Hat sich ihr Einsatz bisher auf wenige Anwendungsgebiete (z. B. Flugzeugindustrie, Rennsport, automobile Oberklasse) konzentriert, ist durch verbesserte und kostengünstigere Produktionsmethoden eine industrieweite Anwendung zu beobachten. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren ausweiten und aus heutiger Sicht auf unbestimmte Zeit andauern. Intelligente Infrarot-Systeme von IBT werden diese Entwicklung begleiten.

Typische Kunststoffverbunde zur Wärmebehandlung mit Infrarot

Faserverstärkte Kunststoffe bestehen aus einer Kunststoffmatrix und der Faserverstärkung (z. B. Carbongewebe). Glasfaserverstärkte (GFK) und Carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) finden am häufigsten Einsatz. Beispielsweise werden beim Carbonformteile Herstellen die Carbonhalbzeuge mit duroplastischen Kunststoffen unter verschiedenen Fertigungsverfahren (z. B.: RTM) mit dem flüssigen Kunststoff unter Druck getränkt und ausgehärtet. Diese Aushärtung der duroplastischen Matrix lässt sich über Wärmezufuhr beschleunigen. Zur Nachbearbeitung von duroplastischen Faserverbund-Bauteilen ist häufig eine erneute Aushärtung unter Wärmezufuhr notwendig. Fehlstellen werden mechanisch nachgearbeitet und die Oberfläche mit dem Matrix-Kunststoff überstrichen. Anschließend erfolgt die Aushärtung mit Infrarot. Hierfür hat IBT ein intelligentes Infrarotsystem entwickelt, um die Nachbearbeitung flexibel durchzuführen.

Temperofen für industrielle Trocknung

Hocheffiziente Infrarot-Systeme zum Tempern von Faserverbundwerkstoffen garantieren eine schnelle Aufheizgeschwindigkeit, prozesssichere Temperaturregelung und ggfs. Konturanpassungen an die jeweiligen Bauteile. Die IBT.InfraBioTech GmbH übernimmt sowohl punktuelle als auch großflächige Erwärmungsaufgaben, die angepasst auf Takt- und Zykluszeiten automatisierbar sind.

Unser Prozess- und Produkt-Know-How ist ideal darauf abgestimmt, Ihre CFK-, GFK- Kunst- und Verbundwerkstoffe wärmetechnisch effizient und schonend zu bearbeiten. Dabei tritt die IBT als Komplettdienstleister von der Anlagenplanung bis hin zur Installation und After-Sales-Service in Erscheinung.

Faserverbundwerkstoffe Tempern: Infrarot-Systeme für garantierte Prozesssicherheit

  • Ein auf Ihr Produkt abgestimmtes Wärmebehandlungssystem
  • Schneller, direkter, homogener und kontaktfreier Energieeintrag
  • integrierte, variable Zonensteuerung und Anschlussleistung
  • reduzierte Anlagengröße und verkürzte Prozesszeiten
  • kürzeste Prozesszeiten
  • Wärme nur dort, wo sie benötigt wird