Pyrolyse

Die Pyrolyse ist ein thermo-chemischer Stoffumwandlungsprozess bei dem organische Verbindungen in sauerstoff-freien Atmosphären und hohen Temperaturen gespalten werden. Beispiele für die Pyrolyse sind die Umwandlung von Biomasse zu Brennstoffen und das Verkoken von Kohle.

Prozessführung entscheidend

Zur Pyrolyse sind sauerstoff-freie Atmosphären und definierte Temperaturen erforderlich. Eine automatisierte Prozesssteuerung ermöglicht den sicheren Ablauf Ihres Pyrolyseprozesses, ob im Durchlaufprozess mit einem Drehrohrofen oder im Batchprozess mit einem Kaltwand- oder Retortenofen. Aufgrund der sauerstoff-freien Stoffumwandlung ist meist eine technische Nachverbrennung notwendig.

Vakuum- und Prozessgasofen für Ihre thermische Stoffumwandlung

Die Industrieöfen und Laboröfen der Fa. IBT.Thermoprozesstechnik decken diese Pyrolyseprozesse mit einer hohen Flexibilität ab. Gern beraten wir Sie, zu Ihrem Prozess.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: