ContiLine-HEAT-Vollautomatische Erwärmungsanlage für Kunststoffverbundplatten

Mechanik

Die Anlage ist als Rahmengestell mit integriertem Transportband aufgebaut. Sie dient der Erwärmung von Verbundplatten aus Kunststoff und Kunststoffschaum (Sandwich) vor einem angeschlossenen Umformprozess. Das Transportband ist ein Metallgliederband aus hitzebeständigem Edelstahl. Es ist in der Arbeitshöhe verstellbar und so an verschiedene Pressen/Werkzeuge adaptierbar. Weiterhin kann es in der Längsachse des Ofens um ca. 1,7 m verfahren werden. Diese beiden Verstellmechanismen sorgen für eine automatische Übergabe der erwärmten Sandwiches in die Kalibrierpresse.

In die Anlage ist eine Automatische Beschickung integriert. Dabei werden von zwei Paletten die Ausgangsmaterialien mittels Vakuum-/Nadelgreifern auf das Transportband gestapelt.

Beheizung

Für die Aufheizung der Sandwiches sind zwei Heizplätze in der Anlage vorgesehen. Dabei sind oberhalb des Transportbandes zwei Heizhauben mit SIR-Strahlern (Schnelles mittelwelliges InfraRot) angebracht. Beide Heizhauben realisieren gleichzeitig die Absaugung von Ausgasungen der Kunststoffe und verhindern einen Wärmestau. Unterhalb des oberen Gurts sind zusätzlich Rohrheizkörper installiert, um ein gleichmäßiges Durchwärmen zu gewährleisten. Die beiden Heizplätze sind in Förderrichtung hintereinander untergebracht.

IBT Control

Zu der Anlage zugehörig ist eine Steuerung inkl. SPS und Visualisierung über zwei Bedienpanels. Die Steuerung verfügt über umfangreiche Funktionen, wie zum Beispiel dem Fahren mit verschiedenen Temperaturprofilen. Die Regelung der einzelnen Gruppen erfolgt über die Produkttemperatur, welche mittels Pyrometer berührungslos gemessen wird. Die Prozessparameter werden automatisch ins Datenbanksystem des Anlagenbetreibers übergeben.

 

Zurück