Arbeitsbeginn für unseren Vakuum- und Schutzgasofen in einer Forschungseinrichtung.

Der Hochtemperaturschutzgasofen zum Sintern von additiv gefertigten, metallischen Bauteilen ermöglicht Temperaturen bis 1200 °C bei einem Arbeitsvolumen von 100 l.

Der Vakuum- und Schutzgasofen mit wassergekühltem Kessel ermöglicht Prozesse im Vakuum (1*10-2 mbar), mit Schutzgasatmosphäre sowie an Luft bis 1200 °C. Eine Wärmedämmung aus vakuumgeformter Faserdämmung reduziert die Wärmeverluste. Der Schaltschrank ist mit einem Industrie-PC ausgestattet, sodass Prozesse vollautomatisch in gewünschten Rampen und Segmenten ablaufen. Der mittels FU gesteuerte Hubboden ermöglicht eine einfache Beschickung und den sicheren Transport der Produkte in und aus dem Ofen.

weitere Anwendungsbereiche:                                          

                                                                               

Zurück