Vakuumofen und Schutzgasofen

Die Baureihe ThermoLine-VAC umfasst Erwärmungsöfen mit gasdichten, doppelwandig-wassergekühlten Behältern. Der Ofentyp zeichnet sich durch ein hohes Maß an Vielseitigkeit aus. Der Kaltwandofen wird je nach Kundenanforderungen sowohl für Hochvakuum (1*10-6 mbar) als auch für alle gängigen Schutzgasatmosphären ausgeführt und erreicht dabei Temperaturen bis 2800 °C. Je nach Temperaturbereich und Atmosphäre bedienen wir uns verschiedener Heizelemente aus Graphit, Molybdändisilizid, Wolfram oder metallischer Legierungen.

Beispielhafte Anlagendaten

Abmessungen: (L x B x H): 2000 x 2800 x 2900 mm³
Beheizter Nutzraum (Ø, H): 460 mm, 600 mm
max. Chargengewicht: 100 kg
Anschlussleistung: 25 kW
Maximaltemperatur: 1200 °C
Atmosphäre: Vakuum bis 1*10-2 mbar, Betrieb unter Schutzgas (Argon, Stickstoff)
Industrieöfen

Anwendungsbereiche

Sintern von 3D-gedruckten Bauteilen

Durch die Wärmebehandlung beim Sintern können die endgültigen Eigenschaften von Metallen, wie Härte, Festigkeit oder Leitfähigkeiten eingestellt werden.

Härten und Schmelzen von Metallen

Durch die Wärmebehandlung beim Sintern können die endgültigen Eigenschaften von Metallen, wie Härte, Festigkeit oder Leitfähigkeiten eingestellt werden.

Wärmebehandlung von Hochtemperaturmaterialien

Durch die Wärmebehandlung beim Sintern können die endgültigen Eigenschaften von Metallen, wie Härte, Festigkeit oder Leitfähigkeiten eingestellt werden.

Entbindern und Sintern von Keramiken

Durch die Wärmebehandlung beim Sintern können die endgültigen Eigenschaften von Metallen, wie Härte, Festigkeit oder Leitfähigkeiten eingestellt werden.

Technische Eigenschaften

Rohrofen

Mess-, Steuerungs- & Regelungstechnik

  • Siemens SPS S7-1200 und Industrie-PC
  • Temperaturmessung mittels Thermoelement und Pyrometer
  • Regelung nach der Produkttemperatur, Aufheizraten bis 150 K/h
  • Temperaturrampen und Automatisierung der Erwärmungsprozesse in Rezepten
  • Druckregelung und -überwachung
  • Dokumentation der Prozessdaten zur Qualitätssicherung

Aufbau

  • Gestell aus Stahl pulverbeschichtet oder Edelstahl
  • Beschickung über Hubboden
  • Wandaufbau des Kessels:
       → Heizelement
            → Wärmedämmung
                → Edelstahldruckbehälter (doppelwandig, wassergekühlt)
  • hochlegierte metallische Heizelemente in Faserplatten
  • Schaltschrank auf dem Gestell integriert
  • Vakuumpumpe am Gestell integriert

Optionale Eigenschaften und Ausstattungsvarianten

  • Drucküberwachung zur Qualitätssicherung
  • Wasser-Wasser-Wärmetauscher
  • Aktive Produktkühlung mit Schutzgas
  • Atmosphäre:
    • Vakuum
    • Reduzierende Atmosphären
    • Schutzgas/Inertgas
  • Temperaturen bis 2800 °C mit anderen Heizelementen möglich
  • Nutzraumabmessung
  • Verschiedene Beschickungsmechanismen

Ingolf Jaeger

Vertriebsleiter
Dipl.-Ing. für Maschinenbau

E-Mail: i.jaeger@ibt.de
Tel.:      +49 (0) 3731 1683-15

Produkt anfragen

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.
* Pflichtfelder