IBT auf der PaintExpo in Karlsruhe - Halle 2, Stand 2637

Schnelles und effizientes Trocknen von Lacken und funktionalen Beschichtungen

Die IBT.InfraBioTech GmbH präsentiert neue Infrarotstrahler-Anlagentechnik auf Basis keramikbeschichteter Strahlungsoberflächen mit innenliegenden fixierten Heizelementen . Der Vorteil dieser SIP - Strahler besteht in der möglichen senkrechten Einbaulage, die alle Varianten einer produktspezifischen Strahleranordnung abdeckt. Zur großtechnischen Nutzung dieser Vorteile entwickelte die IBT.InfraBioTech zusammen mit der Zacher COMPONENT GmbH ein innovatives modulares Anlagenkonzept für den Fall produktspezifischer variabler Strahlerabstände.

Die Vorteile dieser transformierten Infrarotstrahlung bestehen in der Prozesszeitverkürzung, Energieeinsparung und Qualitätsverbesserung der Beschichtung durch stoffspezifische Wellenlängenoptimierung. Zur großtechnischen Nutzung dieser Vorteile entwickelte die UBW Universal-Beschichtung GmbH Wolfen zusammen mit IBT.InfraBioTech ein innovatives modulares Anlagenkonzept nach neuesten ökologischen wie ökonomischen Gesichtspunkten mit der STIR-Technologie in der Serienfertigung. Die erste Anlage ging in Bitterfeld, ChemiePark Areal D, Gießereiweg 1 in Betrieb und übertrifft die Erwartungen. Alle applizierten funktionalen Beschichtungen auf unterschiedlicher Bahnenware werden mit Infrarot in deutlich kürzerer Zeit getrocknet und vernetzt.

Zurück